FICHTENBÜHL - „408 m über dem Meer“

Heidestraße

Das Motiv setzt sich aus Schaufelblatt, Geweih und Zahl zusammen. Die Schaufel befand sich als gestickte Applikation auf der Uniform des am Fichtenbühl in Baracken untergebrachten Reichsarbeitsdienstes. Die Mitglieder, deren Maskottchen ein Äffchen gewesen sein soll, legten den Flutkanal an, der zur Regulierung der Naab errichtet wurde. Ein mit einem Geweih versehener Ring kennzeichnete auf alten Wanderkarten lohnende Ausflugsziele. Die Zahl 408 beziffert die durchschnittliche Höhe des Stadtteils über dem Meer. Sie ist einer Geschichte entnommen, die sich um die Namensgebung des hier angesiedelten „Geselligkeitsvereins Höhe 308“ rankt. Zu vorgerückter Stunde hatte man sich wohl um hundert Meter verschätzt.

Autorin: Anastasia Tararina (8d)