NEUNKIRCHEN - „Der trojanische Pegasus“

Bürgermeister-Bärnklau-Straße

Ein geflügeltes Pferd unter einer Krone, umgeben von einem noblen, floralen Rahmen. So präsentiert sich der Kanaldeckel „Neunkirchen“. Der Pegasus hat eine doppelte Bedeutung. Zum einen verweist er auf die kuriose Geschichte, dass eine Faschingsgesellschaft ein, für die Stadttore zu groß bemessenes hölzernes Pferd vor das Rathaus bringen wollte. Zum anderen wird auf den in Latsch angelegten Flugplatz angespielt. Die Krone als herrschaftliches Motiv geht auf die Bedeutung des Stadtteils ein. In Neunkirchen wurde die erste Pfarrei Weidens gegründet.

Autoren: Felix Hirn (Klasse 6b), Valentina Schneider, Sebastian Steinbauer, Marcus Lebegern, Tamara Christoph, Amitaba Festbaum, Michaela Herrmann (Klasse 10e).